ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

RESERVIERUNG:

  1. on-line  www.booknassfeld.czwww.booknassfeld.atwww. booknassfeld.eu 
  2. per e-mail: info@booknassfeld.cz
  3. per Telefon unter der Telefonnummer: +420 775 733 463, +420 777 616 260
  4. schriftlich an die Adresse, die für die Zustellung bestimmt ist
  5. Fälligkeit der 30 Prozent der Reservierungsanzahlung – bis 7 Tage nach Erhalt des vom System automatisch generierten Dokumentes  "Bestätigung der Reservierung und Information über die Zahlung“
  6. Restzahlung für den Aufenthalt spätestens 30 Tage vor Ihrer Anreise

VERTRAGSPREIS

  • Der resultierende Preis für den bestellten Aufenthalt basiert auf der aktuellen Preisliste des Betriebsführers, die auf der Internet-Adresse aufgeführt ist: www.boonassfeld.cz, www.booknassfeld.de, www.booknassfeld.com. Der Betriebsführer behält sich die  Modifizierung  seiner Preisliste vor. Falls jedoch die Appartement Reservierung bereits durchgeführt wurde, gelten für den Klienten Preise, welche zur Zeit der Reservierung gültig waren.
  • Im Preis beinhaltet: Vermietung des Appartements,  geläufiger Energieverbrauch (falls in der Beschreibung es nicht anders aufgeführt ist).In dem Aufenthaltspreis sind – insbesondere folgende Dienstleistungen nicht miteinbezogen:
    • Ortstaxe
    • Preis für die Reinigung nach dem Check-Out
  • Diese Dienstleistungen werden seitens des Betriebsführers am ersten Tag des betreffenden Aufenthaltes berechnet.
  • Minimale Aufenthaltslänge sind in der Regel 3 Nächte. Aufgrund einer schriftlichen Bestätigung des Betriebsführers sind die Ausnahmen möglich.

ANREISE – ABREISE

  • Anreise zwischen 17:00 – 20:00 Uhr. Außerhalb der bestimmten Zeit ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung mit der Rezeption
  • Abreise zwischen 8:00 – 10:00 Uhr. Außerhalb dieser bestimmten Zeit ausschließlich nach Vereinbarung  mit der Rezeption
  • Nichteinhaltung der Zeiten ohne Zustimmung des Betriebsführers kann pönalisiert werden, dies laut Punkt XX der VOP (Allgemeine Handelsbedingungen)

STORNOBEDINGUNGEN

Der Vertrag zwischen dem Klienten und dem Betriebsführer wird durch die Bezahlung des betreffenden Aufenthaltspreises  in der Höhe laut Absatz 2 Artikel 3 der VOP abgeschlossen. Falls der Zahlungseingang der betreffenden Summe für die Reservierung des Klienten nicht binnen 7 Tage vom Tag der Bestätigung dieser Reservierung  erfolgt, ist der Betriebsführer berechtigt, mit diesem Aufenthalt wiederum frei verfügen

  • Falls der Klient einseitig den Auftrag  kündigt:
    • a) mehr als  30 Tage vor dem ersten Tag des betreffenden Aufenthaltes, wird ihm eine Stornogebühr in der Höhe von  30% aus dem Gesamtpreis dieses Aufenthaltes berechnet,
    • b) 15 bis 29 Tage vor dem ersten Aufenthaltstag, wird ihm eine Stornogebühr in der Höhe von 50% von dem Gesamtpreis dieses Aufenthaltes berechnet,
    • c) 10 bis 14. Tage vor dem ersten Tag des betreffenden Aufenthaltes, wird ihm eine Stornogebühr in der Höhe von 80% aus dem Gesamtpreis dieses Aufenthaltes berechnet,
    • d)) 9 Tage vor Beginn des betreffenden Aufenthaltes bis am Tag des Antritts, oder im Laufe des Aufenthaltes, wird ihm eine Stornogebühr in der Höhe von  100% aus dem Gesamtpreis dieses Aufenthaltes berechnet. 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Einleitung

Für die Zwecke der Vertragsbeziehungen, die im  Rahmen von Unternehmer Aktivität  der Gesellschaft HORY GmbH, Egger Strasse 1, 9260 Hermagor, IČ: 167/1041, DIČ: ATU65729802, Zustellungsanschrift : Česká republika, 130 00 Praha 3, Chrudimská 1418/2, zwischen dieser Gesellschaft als Inhaber und Betriebsführer der Appartements in Tröpolach, Wohnhausanlange , 9631 Tröpolach 145-149 (weiter nur  „Betriebsführer“) und Benutzer der Dienstleistungen des Betriebsführers (weiter nur  „Klient“) veröffentlicht der Betriebsführer folgende Allgemeine Handelsbedingungen ( weiter nur VOP) 

2. Grundbegriffe

  1. Unter Objekt versteht sich ein Appartement im Besitz des Betriebsführers, welches sich an folgender Anschrift befindet: Österreich, Tröpolach, Wohnhausanlange, 9631 Tröpolach 145-149, und welches auf dessen Internetseiten  www.booknassfeld.cz, www.booknassfeld.at, www.booknassfeld.eu  als ein Aufenthaltsappartement präsentiert wird
  2. Ein Aufenthalt des Appartement-Types versteht sich laut dieses Vertrages temporäre Unterkunft für angeforderter Zeit, in Appartements, die sich im Besitz des Betriebsführers befinden, und an der Anschrift, die im Art.1 dieser VOP aufgeführt ist, situiert sind (weiter nur Aufenthalt).
  3. Dienstleistung des Betriebsführers ist der Aufenthaltsverkauf zwecks Unterkünfte von Appartement-Type.
  4. Als Auftrag versteht sich jede Reservierung des Aufenthaltes für den Klienten, die seitens des Betriebsführers bestätigt wurde, und für welche der Vertragspreis laut Art.. 3.2. dieser  VOP beglichen wurde. Solcher Auftrag ist verbindlich, und zwar sofort, nachdem der Klient diesen Betrag an den Betriebsführer bezahlt hat. Bis zu dieser Zeit handelt es sich lediglich um eine Aufenthaltsreservierung, die seitens des Klienten einseitig, zu Bedingungen wie weiter aufgeführt, annuliert werden kann.
  5. Mit Auftrag über beliebiges  Objekt  stimmt der Klient überein mit dem aktuellem Wortlaut dieser VOP, die auf der Internet-Adresse: www.booknassfeld.cz, www.booknassfeld.at, www.booknassfeld.eu aufgeführt sind, und diese werden so zum unteilbarem Bestandteil  der Vertragsbeziehung, der anhand dieses Auftrages zwischen dem Betriebsführer und dem Klienten abgeschlossen wurde.

3. Anmeldung, Vertragsabschluß, und Zahlungsbedingungen

  1. Die Vertragsbeziehung zwischen dem Klienten und dem Betriebsführer entsteht aufgrund des Auftrags laut Art.. 2 Abs.. 4. dieser VOP. 
  2. Der Klient kann sich sein Aufenthalt folgenderweise reservieren: elektronisch auf der Internet-Seite www.booknassfeld.cz, www.booknassfeld.at, www.booknassfeld.eu, mit E-mail info@booknassfeld.cz, oder schriftlich an die Anschrift, welche für Zustellung bestimmt wurde. Falls die Reservierung akzeptiert wird, verpflichtet sich der Betriebsführer den Klienten spätestens binnen 24 Stunden über die Akzeptanz seines Aufenthaltes zu benachrichtigen, dies in Form einer Bestätigung der Reservierung, und sendet ihm gleichzeitig   1) Unterlage für die Bezahlung – die Rechnung über den Betrag, welcher folgendem entspricht 1) falls die Reservierung des  Aufenthaltes mehr als 30 Tage vor dem Termin erfolgte, 30% vom Preis des reservierten Aufenthaltes, 2) falls die Reservierung des Aufenthaltes weniger als 30 Tage vor dem Termin erfolgte, dann entspricht der Rechnungsbetrag  –  100% vom Preis des reservierten Aufenthaltes.. Fälligkeit dieser Rechnung  beträgt 7 Kalendertage.
  3. Der Vertrag zwischen dem Klienten und dem Betriebsführer ist abgeschlossen, nachdem der Preis für den betreffenden Aufenthalt  in der Höhe laut Abs.2, Art. 3  dieser VOP beglichen wird. Falls der Klient binnen 7 Tage ab der Reservierungsbestätigung den Preis des reservierten Aufenthaltes nicht erstattet, ist der Betriebsführer befugt, mit diesem Aufenthalt wiederum frei  zu verfügen. 

4. Vertragspreis

  1. Der resultierende Preis für den bestellten Aufenthalt basiert auf der aktuellen Preisliste des Betriebsführers, welche auf der Internet-Adresse : www.horynassfeld.cz, www.skinassfeld.at, www.skinassfeld.eu. aufgeführt ist. Der Betriebsführer behält sich vor, seine Preisliste zu modifizieren. .Falls jedoch die Reservierung des Objektes bereits durchgeführt wurde, gelten für den Klienten Preise welche zur Zeit der Reservierung gültig waren.
  2. Die minimale Aufenthaltslänge sind  in der Regel 3 Nächte. Ausnahmen sind möglich aufgrung einer schriftlichen Bestätigung des Betriebsführer. In den Preisen ist der geläufige Energieverbrauch miteinbezogen, fall in der Beschreibung nicht etwas anderes aufgeführt ist. Im Aufenthaltspreis sind insbesondere folgende Dienstleistungen nicht einbezogen:
    Reinigung des Appartement während des Aufenthaltes
  • Die sogenannte touristische Gebühr, welche der Betriebsführer der betreffenden Österreichischen Behörde pflichtgemäß abführen muss,
  • Zusätzlicher Parkplatz, und
  • Preis für die Endreinigung.

Diese Dienstleistungen werden vom Betriebsführer am ersten Tag des betreffenden Aufenthaltes berechnet.

3.  Diese Dienstleistungen, deren gültige Preise auf der Webseiten des Betriebsführers aufgeführt sind -  www.booknassfeld.cz, www.booknassfeld.at, www.booknassfeld.eu – ist der Klient dem Betriebsführer verpflichtet am ersten Tag seines Aufenthaltes in voller Höhe zu erstatten.

5. Anreise und Abreise, Kürzung oder Verlängerung des Aufenthaltes

  1. Anreise des Klienten in das Objekt erfolgt den 1. Tag des bestellten Aufenthaltes zwischen  17:00 und  20:00 Uhr, die Abreise bis  10:00 Uhr am letzten Tag des Aufenthaltes. Im Fall, dass der Klient außerhalb diese bestimmte Zeiten anreisen will, ist er verpflichtet, rechtzeitig, spätestens jedoch bis 19.00 Uhr am ersten Tag des bestellten Aufenthaltes den Betriebsführer darüber zu informieren, an folgenden  Rufnummern der Rezeption: +43 664 882 82 288, eventuell das Prager Büro: +420 775 733 463, +420 777 616 260 und die Uhrzeit der vorausgesetzten Anreise mitzuteilen. Falls der Klient dieser Verpflichtung nicht nachkommt, ist der Betriebsführer berechtigt, ihm eine Vertragsbuse in der Höhe von eintägigem Aufenthalt im gegenständigem Appartement zu berechnen, wie diese auf der Internet-Adresse  www.booknassfeld.cz, www.booknassfeld.at, www.booknassfeld.eu. aufgeführt ist. 
  2. Verspätete Anreise im Sinne der vorherigen Anordnungen begründet in keinem Fall ein Anrecht des Klienten auf einen Preisnachlass von dem bereits vergütetem  Aufenthaltsvertragspreis.

6. Änderungen der vereinbarten Bedingungen

  1. Sollten außergewöhnliche Umstände, und Umstände in Folge von höherer Gewalt (vis maior) entstehen, kann der Betriebsführer den bestellten Aufenthalt durch Kündigung stornieren, oder in Übereinstimmung mit dem Klienten ändern (Termin, Preis).
  2. Falls der bestellte Aufenthalt bereits begonnen hat, hat der Betriebsführer Anrecht auf Vergütung der bislang gewährten Dienstleistungen.
  3. Bei Stornierung des Aufenthaltes von Seiten des Betriebsführers ist der Betriebsführer verpflichtet den Klienten über diese Tatsache ohne unnötigem Verzug zu benachrichtigen und binnen 7 Tage ihm den bereits vergüteten Vertragspreis, oder dessen Teil zurückerstatten, und, falls der Klient darum ersucht, ihn vorzugsweise auf eine freie Stelle in anderem Aufenthaltstermin, laut seiner Wahl, einordnen.

7. Rechte und Verpflichtungen des Klienten

  1. Der Klient verpflichtet sich, dem Betriebsführer sämtliche Erfordernisse, die zur regelrechter Gewährleistung des Aufenthaltes als auch der  Dienstleistungen nötig sind, insbesondere wahrhaftig und vollständig die Aufenthaltsreservierung im gegenständlichen Objekt auszufüllen, oder kompetenten Anweisungen des Betriebsführers Folge leisten.
  2. Bei Schlüßelübernahme ist der Klient verpflichtet, eine rückzahlbare Kaution in der Höhe von 150,- Euro in bar zu bezahlen. Sollte diese Kaution nicht bezahlt werden, kann die Übergabe des Appartement verweigert werden. 
  3. Das Objekt welches für den Aufenthalt reserviert ist, kann lediglich von so vielen Personen belegt werden, die auf den o.a. Webseiten als maximale Personenzahl angegeben sind. Weitere Personen werden seitens des Betriebsführers nicht akzeptiert. 
  4. Der Klient ist für alle seinerseits oder seitens seiner Begleitpersonen verursachte Schäden verantwortlich, ausgenommen Fälle, wo er nachweislich  beweist, dass er für diese Schäden nicht verantwortlich sei.  Dasselbe gilt, falls dem Betriebsführer ein solcher Schaden entsteht, infolge dessen es nicht möglich ist, das Objekt  für weiteren Aufenthalt zu übergeben, dies durch Verschulden des Klienten. In solchem Fall unterliegt der Klient der Verpflichtung, diese Schäden dem Betriebsführer in voller Höhe, spätestens am letzten Tag seines Aufenthalts zu vergüten. Beim Verzug des Klienten mit dieser Zahlung ist der Betriebsführer berechtigt, ihm eine Vertragsgeldbuße in der Höhe von 30,- Euro für jeden Verzugstag zu berechnen.
  5. Die Schäden können von der rückzahlbaren Kaution verrechnet werden.
  6. Der Klient ist verpflichtet, die Betriebsordnung des gemieteten Objekt einhalten,  insbesondere:
    - ab 22.00 Uhr bis 7.00 Uhr die Nachtruhe einhalten,
    - in den Innenräumen des Objekts das Rauchen unterlassen,
    - Innen des Objektes als auch in seiner Umgebung Ordnung und Reinheit einhalten,
    - ordungsgemäß und rechtzeitig dem Betriebsführer alle Schäden, welche im Objekt während seines Aufenthaltes entstanden sind, zu melden
  7. Der Klient ist für die Richtigkeit der aufgeführten Angaben über seine Person als auch über die ihn begleitenden Personen verantwortlich.
  8. Der Klient nimmt zur Kenntnis, dass er voll und ganz für Schäden verantwortlich ist, welche durch seine Schuld für den Betriebsführer entstehen (Sanktionen der österreichischen Verwaltungsbehörden etc)
  9. Für Nichteinhaltung jeglicher Pflichten des Klienten, wie sie in diesem Artikel aufgeführt sind, ist der Betriebsführer berechtigt, dem Klienten eine Vertragsbuse in der Höhe von 30 Euro für jeden solchen Verstoß zu berechnen. Ein Anrecht auf Schadenersatz bleibt hiermit nicht betroffen.
  10. Im Fall dass der Klient oder jedwede begleitende Person einen Verstoß gegen den Rauchenverbot im gegenständlichem Objekt begeht, ist der  Betriebsführer berechtigt, ihm eine Vertragsbuse in der Höhe von 100 Euro für jeden einzelnen Fall zu berechnen.

8. Haftung

  1. Der Betriebsführer führt ausdrücklich auf, dass er nicht für die Schäden auf Gegenständen oder  Eigentum des Klienten, welche im Laufe seines Aufenthaltes im gegenständigen Objekt entstehen verantwortlich ist, sofern es nicht nachgewiesen wird, dass diese Schäden durch seine Verschuldung entstanden sind.

9. Reklamationsverfahren

  1. Der Klient ist verpflichtet eventuelle Mängel ohne unnötige Verzögerung während seines Aufenthaltes direkt beim Betriebsführer zu reklamieren,  an der Rufnummer +420 777 626 260 oder +420 775 733 463 und die Mängel eingehend zu beschreiben. Der Betriebsführer verpflichtet sich, diese Mängel ohne unnötiger Verzögerung zu beseitigen. Falls dies nicht möglich ist, fasst er mit dem Klienten eine schriftliche Reklamation ab.  Die Reklamation wird in zwei Ausfertigungen abgefasst (1 für den Betriebsführer und 1 für den Klienten), und muss seitens des Klienten unterzeichnet werden.
  2. Der Klient verpflichtet sich, das Vorkommniss des Mangels dem Betriebsführer spätestens binnen 24 Stunden nach dessen Feststellung dem  mitzuteilen.Andernfalls werden seine Ansprüche betreffend  Mängel außer Betracht bleiben. 
  3. Falls der Klient aus seinen eigenen Gründen den Aufenthalt im Objekt während die bestellte Zeit oder im vereinbartem Ausmaß  nicht ausnützt, entsteht für ihn kein Anspruch auf  eine Rückerstattung, oder auf Preisnachlaß von dem Vertragspreis

 10. Vertragslaufzeit

  1. Der Klient kann jederzeit einseitig den Auftrag kündigen, jedoch lediglich unter Bedingungen wie folgt.
  2. Die Kündigung des Auftrags ist geltend, falls der Klient diese in schriftlicher Form abfasst, die Bestätigung über Bezahlung des Vertragspreises beilegt und die angeführten Belege nachweislich dem Betriebsführer aushändigt. Falls die Kündigung auf solche Art und Weise überstellt wird, ist der Betribsführer berechtigt dem Klienten eine sogenannte Stornogebühr zu berechnen, welche eine Vergütung des Schadens repräsentiert, der dem Betriebsführer durch vorzeitiges Erlöschen des Auftrags entstanden ist. Der Betriebsführer ist berechtigt, die verrechnete Stornogebühr  einseitig gegenüber dem bereits vergütetem Vertragspreis oder dessen Teil zu verrechnen. Für die Festlegung der Stornogebühr im Sinne dieses Artikels  ist folgendes  entscheidend: bei der E-Mail  – der Zeitpunkt der Versendung, und bei eingeschriebener Postsendung der Zeitpunkt der Aufnahme des Schreibens seitens des Betriebsführers.
  3. Falls der Klient einseitig den Auftrag kündigt:
    a) mehr als  30 Tage vor dem ersten Tag des betreffenden Aufenthaltes, wird ihm eine Stornogebühr in der Höhe von  30% von dem Gesamtpreis dieses Aufenthaltes berechnet,
    b) 15 bis 29 Tage vor dem ersten Tag des betreffenden Aufenthaltes, wird ihm eine Stornogebühr in der Höhe von  50% von dem Gesamtpreis dieses Aufenthaltes berechnet,
    c) 10 bis 14 Tage vor dem ersten Tag des betreffenden Aufenthaltes, wird ihm eine Stornogebühr in der Höhe von 80% vom Gesamtpreis dieses Aufenthaltes berechnet,
    d) 9 Tage vor Beginn des betreffenden Aufenthaltes oder bis erst am Antrittstag, oder in seinem Verlauf, wird ihm eine Stornogebühr in der Höhe von  100% vom Gesamtpreis dieses Aufenthaltes berechnet. 
  4. Falls der Klient den Vertrag einseitig laut diesen Artikel kündigt, ist der Betriebsführer verpflichtet, ihm den bereits vergüteten Vertragspreis, reduziert um die betreffende Stornogebühr rückerstatten, dies binnen 21 Tage nach Erhalt der Belege, die im Absatz 2 dieses Artikels aufgeführt sind. Dieser Betrag wird dem Klienten in Form vom Banktransfer rückerstattet, anhand Angaben des Klienten. Die mit dieser Rückerstattung der Finanzen verbundene Transaktionskosten gehen zu Lasten des Klienten.
  5. Der Betriebsführer ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, falls:
  • Der Klient die Rechtsordnung der Österreichischen Republik verletzt,
  • Wiederholt diese VOP nicht beachtet
  • Lehnt ab, sich nach kompetenten Forderungen und Anweisungen des Betriebsführers zu richten, 
  • Beschädigt das Eigentum des Betriebsführers, gemeinsame Räumlichkeiten oder anderer Inhaber, oder durch sein Benehmen die Rechte anderer Klienten und Personen in der Umgebung beeinträchtigt.

  6. Falls der Betriebsführer aus oben aufgeführten Gründen vom Vertrag zurücktritt, hat der Klient keinen Anspruch auf jedwedere Rückvergütung für ungenutzten Zeitraum des bestellten Aufenthaltes.

 11. Abschließende Bestimmungen

  1. Der Betriebsführer behält sich das Recht vor, diese VOP zu modifizieren. Die gültigen VOP sind zum gegebenem Tag immer an der Internet-Adresse : www.booknassfeld.cz, www.booknassfeld.at, www.booknassfeld.eu präsentiert.
  2. Sämtliche daraus resultierende Verträge als auch Rechtsbeziehungen, deren Bestandteil diese VOP sind, richten sich nach der Rechtsordnung der Tschechischen Republik, sofern im Vertrag nicht anders bestimmt wird. Die Vertragsparteien haben ausdrücklich vereinbart, dass etwaige Streitigkeiten seitens Tschechischen Gericht entschieden werden, konkret in prozess-geschäftlichen  Angelegenheiten vom Kreisgericht in Brno und in anderen Angelegenheiten vom Stadtgericht Brno.
  3. Falls beliebige Verpflichtung  laut dieser VOP oder jede ihrer Bestimmung sei oder wird ungültig, oder uneintreibbar, wird dies keinen Einfluß auf die Gültigkeit und Eintreibbarkeit anderer Verpflichtungen und Bestimmungen, und die Vertragsparteien verpflichten sich so eine ungültige oder uneintreibbare Verpflichtung oder Bestimmung durch neue, geltende und eintreibbare Verpflichtung oder Bestimmung zu ersetzen, wobei deren Sujet optimal dem Gegenstand und ökonomischem Zweck der ursprünglichen Verpflichtung oder Bestimmung entsprechen wird.
  4. Falls es im Vertrag unterschiedlich von diesen VOP geregelt ist , haben die Vertragsbestimmungen die Vorhand.

 

In Prag am 1.10.2013

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, bieten Funktionen für soziale Medien und analysieren unseren Traffic. Erfahren Sie, wie wir unsere Website nutzen und Ihre Social Media-, Werbe- und Analysepartner teilen. Partner können diese Informationen mit anderen Informationen kombinieren, die Sie durch die Nutzung ihrer Dienste erhalten oder erhalten haben. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie zu Mehr Informationen .